Website-Box CMS Login
Druck

Freiwillige Feuerwehr Mürzhofen

Grazer Straße 5

​8644 Mürzhofen

 

T: +43 3864 4170

​E: kdo.014(at)bfvmz.steiermark.at

 

 

LKW WeiheLKW Weihe

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Mürzhofen

1880     

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Mürzhofen am 8. Februar

Mit Hilfe von Spenden – darunter auch eine von Kaiser Franz Josef – wird eine alte nicht selbstansaugend arbeitende Spritze (das Löschwasser musste mit Eimern zugetragen werden) angekauft.

1882     

Kauf einer Saug- und Druckspritze der Fa. Samassa, 3 Saugschläuche, 120 m Druckschläuche, 1 Pferdegespann-Mannschaftswagen und 15 Stück Zwilchmonturen.

1887     

Eine zweite Krückenspritze wird angeschafft.
 

1894      

In diesem Jahr wird der Beschluss gefasst, künftig mit einem Zug an der Fronleichnams-Prozession teilzunehmen. Dieser ‚Brauch‘ wird bis heute von der Feuerwehr hoch gehalten.

1898     

Ein Beschluss besagt, dass die Feuerwehr Mürzhofen ohne gerufen zu werden in folgenden Gemeinden Hilfe leistet: Allerheiligen, Stanz, Land Kindberg, Markt Kindberg, Marein, Lorenzen, Parschlug, Frauenberg, Hafendorf​.
 

1900     

20jähriges Gründungsfest mit Bezirksverbandstag.
In diesem Rahmen spendet Herr Pinapfl, ein Wiener Sommergast, einen Ehrenpokal, der auch heute noch bei Angelobungen neuer Mitglieder Verwendung findet.

1903     

Bau des damaligen Gemeindehauses, Unterbringung der Feuerwehr in diesem Gebäude bis zum Jahr 1995.

1906     

Gründung einer eigenen Feuerwehrmusik, aus der der heutige Musikverein Allerheiligen-Mürzhofen hervor gegangen ist (Gründung 1921).

1911     

Abschluss einer privaten Unfallversicherung für die aktiven Mitglieder der Wehr.

1923     

Gründung einer Rettungsabteilung innerhalb der Wehr. 15 Wehrmänner werden durch Distriktsarzt Dr. Franz Hammer aus St. Lorenzen in der Ersten Hilfe ausgebildet.

1927     

Kauf der ersten Motorspritze ‚R4‘ mit gummibereiftem Wagen für Pferdezug und Autoanhänger von der Firma Rosenbauer unter Hauptmann Max Müller sen.

1928     

Weihe der 1. Motorspritze am 24.6. Als Spritzenpatinnen fungierten die Damen: Adelheid Weiland, Maria Griesenhofer, Rosina Zöscher und Ludmilla Kraus.

1932     

Kauf der ersten elektrisch betriebenen Sirene, die am Dach des damaligen Gemeindehauses installiert wird. Nunmehr gehört die Alarmierung durch Hornisten und Glockengeläut der Vergangenheit an. Eine Sirenenprobe an jedem 1. Samstag im Monat wird eingeführt.

1934     

Aufgrund der politischen Unruhen im Land bekommt die Feuerwehr den  Auftrag einen Bereitschaftsdienst mit Nachtpatrouillen durchzuführen.

1935     

Kauf eines Rüstautos Marke ‚Gräf & Stift‘.
Gruppenfoto 1935 mit Graef und Stift
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1936     

Hochwassereinsatz in Allerheiligen (Jasnitz und Sölsnitz). Die Schäden sind so groß, dass auch das Bundesheer mit 90 Mann im Einsatz ist.

Hochwasser 26. bis 30.7.1936_Jasnitz
 

 

 

 

 

 

 

 

1937     

Anschaffung Motorspritze Typ ‚R60‘ mit einer Wasserleistung von 600 Liter/Minute.

1938     

16.1.: letzte Jahreshauptversammlung vor dem Anschluss an das Dritte Reich.
 

1939     

Es wird bekannt, dass die Feuerwehren dem Reichsführer SS und Chef der Deutschen Polizei unterstehen. Mit 1.10. werden 12 Jungen der Hitlerjugend in einer Feuerwehr-Jugendgruppe ausgebildet. Die Freiwillige Feuerwehr Mürzhofen mit der Rettungsabteilung hat aufgehört zu bestehen. An seine Stelle tritt die Bezeichnung ‚Feuerlöschpolizei‘.

1944     

Wegen der Männerknappheit werden 12 Mädchen zu Feuerwehr-Helferinnen ausgebildet.
Aufgrund eines Erlasses dürfen Feuerwehr-Dienstgrade Dienstpistolen tragen.

1945     

Ende des Zweiten Weltkrieges
Einzelne Besatzungssoldaten und Gruppen ziehen plündernd umher – auch das Feuerwehr-Rüsthaus bleibt nicht verschont. Es gelingt jedoch, den Rüstwagen vor einer Entwendung zu bewahren. Der Wert der geplünderten Gegenstände beträgt 3.500,- Schilling.

1946     

Von der Fa. Böhler in Kapfenberg werden aus ehemaligen Luftschutz-Beständen 1 Tragkraftspritze mit Wagen, Schläuche, 15 Monturen und weiteres Gerät gekauft.

1949    

14.5.:  Bei der Hauptleute-Tagung kommt ein Vorhaben der Mürzhofener zur Sprache, die Feuerwehr Mürzhofen dem Verband Bruck anzuschließen. Dagegen wird heftigst protestiert. 

1950      

Neue Uniformen für die Mitglieder – braun, landeseinheitlich.

1951      

15.8.: In Eigenregie wird mit dem Zubau eines Mannschaftsraumes an das Rüsthaus begonnen. Die Platzverhältnisse für die Ausrüstung und die Gerätschaften werden ebenfalls verbessert.

1953     

20.9.: der erste große Fetzenmarkt der Feuerwehr wird in der Kirchengasse mit großem Einsatz und Erfolg abgehalten.

1. Fetzenmarkt 1953 Kirchengasse1. Fetzenmarkt 1953_LegerEdlinger1. Fetzenmarkt 1953_KrausHadeyer
 

 

 

 

 

 

 

 

1958     

Kauf des Rüstwagens ‚Opel Blitz‘ unter Hauptmann Franz Hadeyer unter Mithilfe der Bevölkerung und der Gemeinde unter Bürgermeister ÖR Alfred Zöscher.

Autoweihe 15.5.1958_2Autoweihe 15.5.1958_3Autoweihe 15.5.1958_1

 

 

 

 

 

 

 

 

12. und 13.8:      Hochwasser-Katastrophe in Allerheiligen, Stanz und Breitenau. Innerhalb kürzester Zeit ist der Ort Allerheiligen durch Wassermassen, Geröll und Baumstamm-Massen von der Außenwelt abgeschnitten. 19 Mal rückt die Wehr zur Schadensbehebung aus und verbringt damit mehr als 1000 Arbeitsstunden.

Hochwasser Allerheiligen 1958_2Hochwasser Allerheiligen 1958_3
 

 

 

 

 

 

 

1961     

In Dienststellung der Vorbaupumpe, die am 24.9. eingeweiht wird.

1962    

14.10.:  In Grabners Garten wird erstmals der Fetzenmarkt mit sehr gutem Erfolg abgehalten.

Fetzenmarkt 1962


 

 

 

 

 

 

 

 

1967     

2.7.: Der angekaufte VW-Mannschaftswagen wird mit einem Festakt und Weihe seiner Bestimmung übergeben.
 

1969     

18.8.: die Wehr bekommt ihr erstes Sprechfunk-Gerät.
25.10.: von der Gemeinde unter Bgm. Hirzmann wird eine Floriani-Statue angeschafft, die anlässlich einer Staatsfeiertags-Feier geweiht wird. Diese Figur wird in die Fassade des Gasthofes Ruff (heute Turmwirt) integriert und ist heute noch dort zu finden.

1972     

16.12.: Der Rüsthauszubau mit Schlauchturm ist bis auf Kleinigkeiten fertig gestellt.

Altes Ruesthaus
 

 

 

 

 

 

 

1974     

Ankauf eines Bergland-Löschfahrzeuges Marke ‚Toyota‘ um die abseits liegenden Anwesen feuerwehrmäßig betreuen zu können. Das Geländefahrzeug wird am 23.5. eingeweiht.

1976       

 Aus dem Erlös vom Fetzenmarkt werden umfangreiche Anschaffungen getätigt:
1 Lichtaggregat mit 2 Flutlichtscheinwerfern, 1 Preßluft-Atemgerät, 36 neue Helme, 10 Mannschaftsgurte.
 

1979     

11.10.: In der Ausschuss-Sitzung berichtet Hauptmann Schrittwieser, dass der Kauf eines Tanklöschwagens TLF 2000 mit der Fa. Rosenbauer abgeschlossen wurde (als Ersatz für den Opel Blitz). Aus diesem Grund hat die Gemeinde die Rüsthaustore entsprechend vergrößern lassen.

1982    

15.8.: 750 Jahr-Feier der Mürzhofener Kirche mit Glockenweihe – eine große Abordnung der Feuerwehr nimmt teil.

 

Glockenweihe 1982
 

 

 

 

 

 

 

 

1985    

24.8.: ein neues MTF (VW) wird nach feierlicher Weihe und anschließendem Dorffest in den Dienst gestellt.

MTF 1985MTF 1985_1
 

 

 

 

 

 

 

1989    

7.5.: Floriani-Gottesdienst mit anschließender Fahrzeugweihe (Klein-Transporter) beim Kriegerdenkmal.

Fahrzeugweihe Toyota Hiace 1989

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am neuen Gemeindeamtshaus wurde nach einem langjährigen Wunsch – eine zweite Sirene installiert.

1993    

1.3.: offizieller Baubeginn für das neue Rüsthaus.

1995    

30.4.: nachdem am Vortag bereits eine erste Umzugs-Aktion vom alten in das neue Rüsthaus erfolgt ist, wird nun nach dem Floriani-Gottesdienst das Rüsthaus provisorisch in Betrieb genommen.


 

Quellen:
Archiv der Freiwilligen Feuerwehr Mürzhofen
Festschrift 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mürzhofen 1880 – 1980
Festschrift 115 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mürzhofen

 

Freiwillige Feuerwehr Mürzhofen

Grazer Straße 5
​8644 Mürzhofen

 

Telefon: +43 3864 4170

e-mail: kdo.014(at)bfvmz.steiermark.at

 

netservice gmbh
zum Seitenanfang